TACOS TEQUILA TATTOOS - Nicht bloß ein teures Kochbuch.

Ich kaufe ganz selten Kochbücher.
Da ich noch bei meinen Eltern lebe und der Kühlschrank nicht viel Platz hergibt um eigenen Kram reinzustopfen koche ich auch eher selten. Kochbücher wollte ich mir erst welche zulegen, wenn ich eine eigene Küche habe. <3 :D
Dennoch blättere ich sie gerne durch und stöbere in der  Abteilung in der Mayerschen. (:

Eigentlich hatte ich vor mir von meinem Geburtstagsgeld dieses "TOKIO"-Kochbuch zu kaufen. Das im neonfarbenen Cover. Habt ihr sicher schonmal gesehen. :D
Doch gleich daneben hatte ich etwas entdeckt, was meine Aufmerksamkeit mehr auf sich zog, als all die kunterbunten knalligen anderen Bücher, obwohl es schwarz und golden ist - was vielleicht genau der Grund ist. :D


Schon wenn man es in die Hand nimmt ist es Liebe auf den ersten Touch. :D
Das Cover fühlt sich an wie mit grobem Salz abgerieben und alles ist geprägt bis auf das schwarze Skelett im Hintergrund, was man vielleicht erst nicht bemerkt.


Man hat das Gefühl man nimmt Lektüre in die Hand, kein einfaches Kochbuch. Wenn ein Cover so spannend gestaltet ist - vom Design ansich und vor allem auch der Haptik - bin ich jedes Mal irgendwie ein bisschen aufgeregt was sich darin alles verbirgt. :D
Auf dem Buchrücken wird es als "Abenteuerkochbuch" beschrieben und den Begriff finde ich passend. (:

Cozy und Jo (die beiden Abenteurer) haben vorher schon ein "Abenteuerkochbuch" herausgebracht: "Lateinamerika - Reisen, Surfen, Kochen." Das muss ich mir unbedingt mal anschauen. (:


Schon wenn man die erste Seite aufschlägt kommt man sich vor, als würde man eine Geschichte aufschlagen; wie in diesen Büchern, in denen man erst einmal eine Landkarte der erfundenen Welt aufklappt, um sich besser zwischen den Seiten zurechtzufinden. (:



Von Anfang an weiß man, dass man nun nicht ein kitschiges Vorwort, den übertriebenen Spaß am Kochen und Rezept angereiht an Rezept vorgekaut bekommt.
Die Optik ist, als habe man die schärfste Soße der Welt in einen Haufen verbrannte Tortillas geträufelt und damit Bilder gemalt. :D
Die Haptik haut mich wirklich um. Die Seiten sind dick und matt - man hat das Gefühl, als würden sie würzig schmecken, wenn man daran leckt.



"Das ganze Abenteuer begann 2013, als wir unsere Jobs kündigten und beschlossen, ab jetzt nur noch zu machen, wonach uns der Sinn steht. Und der stand uns nun mal vor allem nach drei Dingen:

REISEN, SURFEN und KOCHEN."


Das einzige, was ich bemängele ist, dass es sich rundum um (selbstverständlich) scharfes Essen handelt. :D Ich vertrage kein scharfes essen. Aber ich musste es trotzdem unbedingt haben... und kann sicher mal für liebe Menschen kochen, die scharfes Essen lieben. :3


In diesem Buch habe ich auch zum ersten Mal in der Welt der Kochbücher etwas gelesen/gesehen, was mich sehr nachdenklich gemacht hat und gleichzeitig war ich auch froh darüber.
Wer Fleisch essen will, sollte wissen wo es her kommt. Sollte wissen, dass Fleisch nicht auf Bäumen wächst so wie Äpfel und Birnen oder unter der Erde wie Kartoffeln. Für den Frühstücksbacon musste ein Tier sterben und davon viele tausende - Tag für Tag. Genauso für die kleinen Speckwürfel im Rührei oder das schmierige Burgerpatty auf dem Burger bei McDonald's. Den Bullshit vonwegen "Unsere Rinder sind glücklich gestorben" glauben nur Vollidioten und solche, die von dieser ganzen Massentierhaltung nichts wissen wollen sollten vom Fleischgenuss komplett ausgeschlossen werden. Das ist meine Meinung dazu.

In diesem Buch gibt es eine Stelle, in der ein kleines Ferkel für ein Rezept geschlachtet werden soll und der Text dazu brennt sich einem in den Kopf.


Die Fotos sind einfach toll. Der Farblook und der Schärfeverlauf - das ganze Bild passt zu Papier und Konzept des Buches. Da passt einfach alles: Die Schrift, die Farben, die Fotos, die Rezepte, die Geschichten und letztendlich die Haptik und das Format. Das war wirklich Liebe auf den ersten Blick mit diesem Buch und ich liege gerne abends im Bett und blättere darin herum. (:



Das Buch kostet stolze 29,95€. Als ich es jedoch umdrehte und einen Blick auf den Preis warf war ich irgendwie erleichtert. :D Ich hatte mit knapp 40€ gerechnet. Aber 30€ sind für dieses Buch wirklich fantastisch investiert! All die Arbeit, die wunderbaren Fotos, Texte und Rezepte; man kauft nicht nur ein Kochbuch. Man kauft ein kleines Stück Fernweh aus Papier und Farbe. Ein kleines Stück Abenteuer. (:

Dankeschön, Cozy und Jo, für dieses wundervolle Buch! <3

Caddü im (Bachelor-)Motivationsloch. Again.

Jaaaaaa ich weiß. Es wiederholt sich jedes Jahr mehrere Male: Mein Motivationssumpf.
Mein aktuelles Problem: Der Bachelor steht an und ich versuche alles um mich davon abzubringen anzufangen. Wieso? Ich habe absolut keine Ahnung.

Sobald ich mich an den Schreibtisch setze um schon einmal die Themen für mein Projekt festzulegen blockiert mein Kopf. Meine Hand steuert die Maus automatisiert auf das Facebook Symbol und schwupp habe ich ne Limo und mein Handy in der Hand und surfe auf Hipstergram.
"Mein Blog braucht mal eine Grunderneuerung!", denke ich und zeichne verschiedene Layouts in meinem Kopf auf, wie er in Zukunft aussehen könnte. Dann frage ich mich, ob ich denn noch die nötigen CSS Kenntnisse habe, oder ob schon wieder alles verschwunden ist. "Ein neues Instagramfoto könnte ich auch mal wieder hochladen!", denke ich mir und durchsuche mein Handy nach den Fotos von gestern.

...

Was ist da los?

Als erstes Thema wollte ich eine Supermarkt-Marke 100 Jahre nach der Apocalypse entwickeln, mit Produkten, Werbekampagne und allem drum und dran - á la Mad Max, Fallout & CO.
Mein Dozent sagte mir ich könne gerne auch in den Science Fiction Bereich gehen. Wieso auch nicht? Der letzte Student, der an meiner Uni das "ganz große Ding" gedreht hat für seinen Bachelor war Shawn Bu, der mit seinem Kurzfilm zu Darth Maul gerade die Hollywoodwelt rockt.
Und dann vergleicht man sich und fragt sich, ob man denn auch etwas so großes auf die Beine stellen könnte. "Eigentlich möchte ich aber auch schnell fertig sein und arbeiten gehen... also, so richtig." Meinen Bachelor hinziehen? Schon allein wegen Mutter, die mir mit dem Kochlöffel im Nacken sitzt keine Option. Dabei würde ich so gerne mein Semesterticket behalten... So günstig werde ich nicht einmal als verkrüppelter Rentner Zugfahren können. Eine Schande ist das.
Nein, es muss nichts weltbewegendes sein. Es darf auch einfach Spaß machen. Und so kam ich auf meine Fallout-Mad-Max-Apocalypse-Idee.

  Mein Dozent meinte dann in einer Mail zu mir, ich solle mir überlegen welches Zielmedium ich ansprechen wollte. Werbekampagne klänge eher nach unserem Marketingdozenten. Vielleicht sollte ich den mal fragen, ob der nicht mein Erstprüfer sein will.
Wollte ich aber nicht. Ich wollte meinen Bachelor im Fotobereich machen und musste mir also etwas anderes überlegen, das den Schwerpunkt mehr auf Fotografie verlagerte.
Ich dachte an ein Postapocalyptisches Kochbuch, aber das würde bei weitem mehr Zeit in Anspruch nehmen, als ich haben würde...

Ein Magazin! Sofort googelte ich nach solchen Zeitschriften wurde aber nicht fündig, beziehungsweise nicht auf die Art, die ich mir vorgestellt hatte. Ein postapocalyptisches Magazin gab es in dieser Form noch nicht. Auch wurde mir bewusst, dass es sich um ein Genre in Kinderschuhen zu handeln schien... Absolut perfekt um etwas Neues in diese Richtung schaffen zu können!

Ich würde große Fotos perfekt in Szene setzen müssen und viel mit Bildern arbeiten.
Das war mir klar. IST mir klar. Mit was würde ich dieses Heft dann füllen? Material habe ich genügend im Grunde. Die Wasteland Warriors sind zum Beispiel dabei dieses Genre in eine bestimmte Richtung zu definieren. Ich habe da zum Glück die richtigen Connections. Und Menschen, die ich kenne kennen Menschen, die Menschen kennen... Die Richtung ist klar und auch, dass ich das Ganze möglichst professionell aufziehen würde. Das Cover wird matt - so viel weiß ich schon. :D Nur leider ist layouten gar nicht meine Stärke... Ich würde mir eines dieser teuren Hochglanzmagazine kaufen und mich daran orientieren. Alles dann nochmal mit einem Menschen besprechen, der das mit dem Layouten besser kann, als ich. Tipps einholen. Und alle Quellen nicht vergessen...

Ich kriege das hin! Das weiß ich. Es wird großartig werden. Ich muss nur anfangen...


Und ääääääääähhhh apropos Instagram! HUST.



TRIP-TIP: Mein Abenteuer in Skandinavien oder Wie man überlebt. :D (PART 1)

Viele haben mich gefragt, ob ich nicht einen Post schreiben könnte über meine Skandinavienreise!
Nun, ihr sollt ihr haben. (: Wie ich gebucht habe, wo ich übernachtet habe, wie ich nicht verhungert bin und andere Erfahrungen. (:


Da ich ein bisschen was gespart und meinen Job gekündigt hatte, wollte ich endlich nochmal raus. Irgendwo hin, einfach Urlaub machen dort, wo ich noch nie vorher gewesen war. Da mich der Norden sehr reizt und ich die Landschaften im Leben mal mit eigenen Augen sehen wollte, fiel meine Wahl auf Skandinavien. (:
Ein bisschen was hatte ich auf der hohen Kante und suchte mir eine Route, bei der ich die Chance haben würde alle drei Länder - Finnland, Schweden und Norwegen - mitnehmen zu können. :3
An der Stelle sei gesagt: NEIN, ich war nicht mutterselen allein unterwegs. :D Wenn ihr keine harten Hunde seid, dann nehmt euch am besten Jemanden mit!

Ein Hotel kam für mich nicht in Frage, da so etwas schnell teuer werden kann und ich nicht immer an den gleichen Ort zurückkehren wollte. Da kam mir meine Neuentdeckung AIR BNB gerade recht! Ich hatte gedacht in der Skandinavischen Pampa würde man keine Unterkünfte finden, aber es waren doch viel mehr als gedacht! :O

Eine neue Runde 'Düsseldose'! Prall gefüllt mit japanischem Kawaii Krams! :3

Viele der lieben Menschen die ich kenne wohnen nicht so nah an der Quelle japanischer Tradition wie ich es tue. Wenn ich wiedermal in der Immermannstraße war und ein Bild bei Hipstergram poste lese ich oft traurige Kommentare... Deswegen wollte ich etwas von meinem Glück abgeben und habe kurzerhand die Düsseldose ins Leben gerufen. (:
Ich liebe die Immermannstraße, ich liebe es da zu shoppen, ich liebe es durch die Asialäden zu streifen und ich liebe es Sachen zu verschicken und Menschen glücklich zu machen. Also wieso nicht? ;D

Ich musste mich erst überwinden anzubieten für andere einkaufen zu gehen. Mit ihrem Geld. Vielleicht würde ihnen nicht gefallen, was ich kaufe? Vielleicht haben sie das schon? Vielleicht schmeckt es ihnen nicht..? Vielleicht sind sie frustriert, dass ich ihr Geld für das Falsche ausgegeben habe...?
Umso überraschter und glücklicher war ich, als sich wirklich viele für die Düsseldose meldeten und das Geld pünktlich und reibungslos überwiesen wurde. (:
Ich zog los, mit zwei Helfern im Schlepptau, drei Körbchen bewaffnet und arbeitete meine Liste von Namen und Besonderheiten - wie Veggy, Sojaallergie oder Traditionelles - peinlich genau ab. Ich versuche jeden Cent rauszuquetschen und habe es auch bis auf Cent-Beträge bei jedem erfolgreich geschafft. (:
Bei der Post gibt es wunderbar bunte Pakete, in denen 6.90€ Versand bereits enthalten sind. Ich habe extra ein wenig Seidenpapier gekauft und die Sachen fein säuberlich hineingepackt, mit einem Schreiben und einer kleinen Zeichnung. :3 Das Feedback war grandios und hat mich total geflashed! Jemand hat sogar ein kleines Video vom Unboxing gedreht. (: Ich habe mich wirklich super darüber gefreut!

Hier könnt ihr euch das Video ansehen! (:


Auch auf Instagram wurde sich kunterbunt über das Döschen gefreut. :3
Schaut euch hier alle Reviews an!

So. Nun geht's aber los! (:


Bitte beachtet!

Dass es echt schwer ist für mehr als 6 Leute einkaufen zu gehen, erst recht, wenn ich auf spezielle Dinge achten muss, wie Allergien usw. Deswegen kann ich leider nur für 6 eine Düsseldose packen, das ist mein Maximum. U_U

Und so funktioniert's:

Was ist dir der Einkauf wert? Ich hatte schon Werte von 15€ bis hin zu 40€! Der Versand wird immer mit einberechnet und vom Betrag abgezogen. Wenn ich also für 40€ einkaufen soll, müsstet ihr mir 46,90€ überweisen, wegen des Versandbetrages von 6,90€.

Gibt es etwas, was ihr unbedingt haben wollt, wie ein Popin Cookin Set? Oder könnt ihr auf den ganzen Kitsch verzichten und hättet gerne traditionelle Sachen? Wollt ihr vielleicht weniger Futter sondern eher eine schöne Teetasse oder Reisschale, eine Takoyaki-Pfanne oder Bento-Zubehör?

Worauf sollte ich verzichten? Seid ihr z.B. Vegetarier, Veganer oder Allergiker?

Jetzt müsst ihr bloß noch schnell sein und mir ne Nachricht an meine Mail-Adresse schreiben! Diese sollte beinhalten: Wunschbetrag, Vorlieben falls vorhanden und eure Adresse. (:
.

Die ersten 6 Mails, die bei mir eingehen sind die glücklichen zukünftigen Düsseldosenbesitzer, bei denen ich mich dann mit meinen Kontodaten melden werde! Alles, was danach eintrudelt werde ich leider unbeantwortet löschen...


Bitte überweist den Betrag bis zum 13.April 2016!
Daran werde ich euch dann aber nochmal in der Antwort-Email erinnern. (:

Viel Glück!



Ein schöner Tipp für günstige Instax Mini Polaroidfotos & niedliches Zubehör! ♥


Endlich habe ich auch eine Instax Mini 8! (: Seit der Photokind vor 4 Jahren habe ich diesen Moment herbeigesehnt und da ist sie! In rosa.
Die Kamera selbst ist, wie man weiß, jedoch nicht die einzige kostspielige Anschaffung: Filme müssen her. Und die sind genauso teuer wie eh und je. xD
Ich habe mir eine Polaroidkamera auf dem Flohmarkt gekauft und sie ist wirklich wie neu! (: Ein 8er-Pack Bilder kostet aber leider fast 20€ ... :( also 2,50€ pro Bild. >__> Das ist schon echt ein teures Hobby. Da bin ich froh, dass die Filme für die Instax Mini nicht ganz so teuer sind. Und nachdem ich die Macht von eBay herbeigerufen habe weiß ich jetzt auch, wo ich sie günstig kaufen kann. (: Sonst habe ich sie nur für 10Bilder/11.50€ oder 20Bilder/18€ gesehen... Weshalb ich folgende Angebote als günstig empfinde. (: Ich bin aber auch ein Mensch, der sehr gerne und oft fotografiert. :D Deswegen sind 40 Bilder relativ schnell weg. Ich habe sie im Januar bestellt und habe noch einen 10er Pack übrig.

40 Bilder für 29.90€
60 Bilder für 44.97€
100 Bilder für 73.90€

Die hier hab ich auch noch gefunden. :3 Die Hello Kitty Version mit passendem Hello Kitty Film. Bin zwar nicht mehr so der Fan dieser kleinen Katze aber dennoch sieht es sehr niedlich aus!

Hello Kitty Instax

Ich hatte schon öfter diese bunten Bildchen gesehen auf eBay, aber wusste nicht wirklich ob es jetzt Filme sind oder sonstwas. :D Es stand "Sticker" in der Beschreibung, aber das half mir auch nicht weiter, bis eine Bekannte auf dem Hogwartslarp ihre Polaroids damit beklebte. Da war mir klar: ICH BRAUCH DAS! XD




Man zieht ganz einfach den Rahmen vom Bogen ab und klebt ihn möglichst gerade auf das Foto auf. Das ist auch schon alles. XD Ba-dam!
Die Rahmen gibt es in soooooo vielen verschiedenen Farben und Mustern! Einfach mal hier reinschauen. (: Auch einen Link für die niedlichen Sticker hab ich für euch. :3
Ich musste nicht lange auf die Bestellungen warten. Zwei Wochen vielleicht. Und alles kam sauber und ordentlich bei mir an. (:


Habt ihr auch eine Instax Mini? (:
Viele sagen mir, dass sie sie nicht oft aus dem Schrank holen, weil sie nicht wissen, was sie fotografieren sollten. Aber man muss ja nicht zwanghaft irgendwas Supertolles fotografieren. Ostern war zB jetzt eine tolle Gelegenheit. (: Und auch, wenn ich Freunde treffe mache ich gerne 1 oder 2 Fotos mit ihnen zusammen. Ich halte damit in letzter Zeit gerne schöne Erinnerungen fest, wie das letzte Mal Düsseldorf aufs Semesterticket mit der Wu oder meinen Besuch in Berlin bei zwei ganz tollen Menschen. ^___^

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...